Heiliger Raum

 

Die Gestaltung einer einladenden Atmosphäre ist beim Geben des Ritus ausgesprochen wichtig. Wenn sich der Raum für Dich und die Frau, die den Ritus erhält, gut anfühlt, dann wird sich der Ort auch für die Linie einladend anfühlen.

Innenbereich

Wenn die Zeremonie in einem geschlossenen Raum stattfinden soll, benötigst Du einen Altar. Dieser muss weder groß noch kompliziert sein, aber er sollte einen heiligen Charakter und Schönheit ausstrahlen.

Bedecke eine ebene Fläche, wie einen Tisch oder eine Bank, mit einer schönen Tischdecke und platziere in die Mitte eine mit Wasser gefüllte Schale. Das ist das wesentlichste Element des Altars, weil das Wasser die Gebete aufnimmt und Du es Mutter Erde zur Heilung darbringen wirst.

Dazu kannst du 13 Kerzen um die Schale herum platzieren, um die 13 Monde des Jahres zu ehren und den Altar durch die Flammen zu aktivieren. Durch Blumen und Blütenblätter am Altar kannst Du zum Abschluss den Raum und die Zeremonie verstärken (insbesondere durch Lavendel und Rosen).

Nach diesen Vorgaben verlasse Dich auf Deine Intuition und prüfe in Verbindung mit der Linie, inwieweit noch etwas anderes erforderlich sein könnte. Stelle eine Frage und stimme Dich auf eine Antwort durch das Erinnern, dass auch Du ein Teil der Linie bist, ein.

Außenbereich

Wenn Du Zugang zu einem Ort in der Natur hast, der sich gut und einladend anfühlt, dann könntest Du die Zeremonie dort durchführen. Besonders ideal ist ein See, weil er dem Mutterschoß der Erde gleicht, und wir diese Heilung mit ihr teilen möchten. Aber es kann auch ein Platz unter einem Baum, im Wald, an einem großen Felsen, einem Fluss, Berg oder ein anderer Platz sein, der Dir dazu verhilft, die Heiligkeit des Lebens zu spüren.

Opfergabe

Sowohl drinnen als auch draußen ist es wichtig, die Heilung mit Mutter Erde zu teilen. Jede Frau, die den Ritus erhält, kann ein Heilungsgebet für sie sprechen.

Wenn ihr drinnen seid, pustet ihr eure Gebete in die Blütenblätter und gebt sie anschließend in die Wasserschale. Am Ende der Zeremonie gebt ihr das Wasser direkt auf die Erde, in einen Fluss oder See.

Wenn ihr draußen seid, könnt ihr eure Gebete auch in die Rosenblätter pusten und direkt Mutter Erde geben. Wenn ihr meint, dass es etwas geeigneteres gibt, in das ihr eure Gebete hineinpusten möchtet, dann folgt eurer Intuition.