FAQs

Warum 13. und nicht 10.?

Vor dem Ritus des Mutterleibs gab es 9 Riten des Munay-Ki.

Obwohl der Ritus des Mutterleibs der 10. Ritus ist, der uns gegeben wird, ist es ein weiblicher Ritus und muss sich nicht linear anschließen.

Die Linie, die uns diesen Ritus gegeben hat, möchte, dass wir die 13 Monde des Jahres ehren, die mit den weiblichen Zyklen verbunden sind.

 

Kann ich den Ritus erhalten, wenn mir die Gebärmutter entnommen wurde?

Wenn Dir die Gebärmutter entnommen wurde, ist es umso wichtiger, dass Du den Ritus erhältst. Energetisch besitzt Du nach wie vor Deinen Mutterleib und es ist wichtig, dass Du Dich mit ihm wiederverbindest, um Deine weibliche Weisheit und Kraft zurückzugewinnen. Nachdem Du den Ritus erhalten hast, ist es von wesentlicher Bedeutung, dass Du ihn zu jedem Neumond nährst, um jegliche Abdrücke von Schmerz und Kummer zu heilen und in Freude und Mitgefühl einzutreten.

 

Können schwangere Frauen den Ritus empfangen?

Dieser Ritus ist ein Segen für Mutter und Kind, weil er beide Geschöpfe informiert. Trotzdem ist es wichtig, den Segen mit ausgesprochener Sanftmut und Ehrfurcht für das Leben zu geben und das Muttersein ebenfalls zu ehren.

 

Was ist mit Männern?

Alles Leben kommt aus dem Mutterschoß der Erde und alle Männer entstammen einem Mutterleib. Ebenso wichtig ist es, dass Männer Hüter des Mutterleibs werden so wie auch die Frauen.

Männer sind auf die Art Hüter des Mutterleibs, indem sie Frauen wissen lassen, dass sie ihre Heilreise unterstützen und zu Hütern der Erde werden.

 

Können Männer an der Zeremonie teilnehmen?

Wenn die Frauen, die den Ritus geben oder erhalten, fühlen, dass es dienlich ist, Männer einzuladen, dann ist es absolut in Ordnung.

Wenn die Männer im Dienst der Frau und des Ritus erscheinen, hat es für alle Beteiligten eine enorme Heilkraft.

Männer können dabei helfen, den heiligen Raum zu halten, damit sich die Frauen besonders sicher fühlen können.

Sie können strategisch aufgestellt werden, um den Frauen das Gefühl zu vermitteln, dass sie auf diesem Weg der Heilung unterstützt werden. Um ihre Rolle zu verstärken, können Männer Hölzer als Zeichen spielen, wir sind für dich da.

 
Können Männer den Ritus erhalten?

Dieser Ritus dient der Heilung des Mutterleibs und hin und wieder kann es einen Mann geben, der das Bedürfnis verspürt, seinen psychischen Mutterleib zu heilen. Es ist möglich, dass den Männern ein traumatisches Erlebnis im Mutterleib ihrer Mutter widerfahren ist oder sie eine dysfunktionale Beziehung zum weiblichem Aspekt des Lebens haben.

Wenn ein Mann den Ritus mit aufrichtigem Herzen erhalten möchte, dann ist es angebracht ihn mit ihm zu teilen.

 

Ist es in Ordnung, Geld für den Ritus des Mutterleibs zu verlangen?

Keine Frau sollte, um den Ritus zu erhalten, aufgrund ihres Geldes benachteiligt werden.

Eine Linie von Frauen, die sich selbst von ihrem Leid befreit hat, gab uns den Ritus des Mutterleibs als Akt der bedingungslosen Liebe und des Mitgefühls und in diesem Sinne geben wir ihn an andere Frauen weiter, wenn wir ihn erhalten haben.

Wenn eine Frau Zeit und Geld investiert, um ein besonderes Event für den Ritus des Mutterleibs zu gestalten (Verpflegung kaufen, Veranstaltungsort mieten, Opfergaben, … ), kann sie um eine Geldspende bitten und einen Betrag vorschlagen.

Der Gewinn aus dem Teilen des Ritus ist kein finanzieller sondern die Freude, an einer heilenden Gemeinschaft teilzuhaben, die ein Verwalter allen Lebens auf der Erde ist.

 

Kann der Ritus über größere Distanz gegeben werden?

Wenn die Person, die den Ritus gibt, bereits weiß, wie man energetisch auf Distanz arbeitet, dann kann es geschehen. Obwohl es besser ist, den Ritus persönlich entgegenzunehmen, da die Verkörperung unserer Spiritualität ein Teil unserer Bemühungen ist, sich mit dem Weiblichen zu verbinden.